Aaliyah

Aaliyah Dana Haughton

Aaliyah Dana Haughton wurde am 16. Januar 1979 in Brooklyn / New York geboren. Ihr Name kommt aus dem Swahili und bedeutet “Die Erhabene“. Mit 5 Jahren bekam sie schon Singunterricht. Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres dritten Albums verstarb sie im Alter von 22 Jahren bei einem Flugzeugabsturz am 28. August 2001 auf den Bahamas. Sie kam bei dem Rückflug ihres Viedoedrehs zu ,,Rock the boat“ ums Leben. Bereits mit 14 Jahren startete ihre musikalische Karriere. Niemand geringeres als R. Kelly produzierte ihr 1994 erschienenes Debütalbum “Age Ain´t Nothing But A Number”. 1996 erschien ihr zweiter Longplayer “One In A Million”. Der Produzent war diesmal Timbaland, der schon Platten mit Missy Eliott oder Pharell produzierte. Das Album verkaufte sich sogar noch besser als der Vorgänger. Trotz ihrer Triumphe studierte Aaliyah an der High School for the Fine and Performing Arts in Detroit. 1997 schloss sie das Studium mit exzellentem Notendurchschnitt ab. Aaliyah wandte sich dem Film zu. Zunächst nur musikalisch mit Songs zu “Dr. Doolittle” und dem Disney-Streifen “Anastasia”. Als Schauspielerin stand sie gemeinsam mit Rapper DMX in “Romeo must Die” vor der Kamera. Auch für den Soundtrack lieferte sie Songs, unter anderem die Hitsingle “Try Again”, die zu einer der erfolgreichsten R&B-Songs im Jahr 2000 wurde. Die Filmkarriere sollte fortgesetzt werden, ein Vampirfilm ,,Königin der Verdammten“ sowie die Fortsetzungen von Matrix, Matrix 2 und 3 sollte sie spielen. Von den Matrix-Filmen wurden bisher nur Sequenzen gedreht. Die bis dorthin abgedrehten Sequenzen wurden nach ihrem Tod nicht veröffenlticht Der Sommer 2001 sollte musikalisch zum Triumph von Aaliyah werden. Inzwischen wechselte sie zu Virgin-Records. Hier veröffentlichte sie ihren dritten Longplayer “Aaliyah”. Ihre erfolgreichstes CD. Nach ihrem Tod wurde noch ein Album herausgebracht. ,,I care 4 u“. Dies war ein Doppeltalbum, in dem eine Audio- Cd und eine DVD mit ihrem berühmtesten Musikviedeos zu sehen war. Diese Sammlung ihrer bisher bekanntesten und unveröffentliche Tracks war das letzte.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort