Kokain

Kokain Referat

Inhaltsverzeichnis

Titelseite. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Vorwort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Inhaltsverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
Info über Kokain. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
LangfristigeWirkungen…… ………….5
Interview…. ………………………6
Schlusswort………………………. 7

Info über Kokain

Kokain/Crack

Kokain wird aus den Blätter der Koka-Pflanze extrahiert und tauch in zwei Verschiedenen formen auf: Als weißes kristallines Pulver oder verarbeitet mit Backpulver und Wasser (Crack).

Es handelt sich um einem Potenten Stimulans des Gehirns und ist eine der am stärksten abhängig machenden Drogen. Unter die Slangausdrücke fallen Schnee, Coke, Cooks, Cola, Freebase und Crack

Kurzfristige Auswirkungen

Kurzfristige Auswirkungen von Kokain können verengte Blutgefäße, erhörter Blutdruck, Schlaflosigkeit, Appetitverlust, ein Gefühl der Ruhelosigkeit, Reizbarkeit und Angstgefühle sein. Mögliche Indikatoren können erweiterte Pupillen, die sich auch bei hellem Licht nicht verändern und ein Benommenheits-Zustand sein. Die Dauer der unmittelbareren euphorischen Auswirkungen von Kokain, welche Energie, reduzierte Mündigkeit und geistige Klarheit beinhaltet, hängt davon ab, wie es verwendet wird. Je schneller es absorbiert wird, desto intensiver ist das High-Gefühl. Das High vom Sniffen kann zwischen 15 bis 30 Minuten dauern kann. Die stimulierende Wirkung von Kokain ist sehr kurzfristig und sobald die Droge das Gehirn verlässt, kann der Konsument einen Coke Crash erleben, welcher Depressionen, Reizbarkeit und Müdigkeit auslöst.

Langfristige Wirkungen

Hohe Dosen von Kokain und/oder lang anhaltender Gebrauch davon kann Verfolgungswahl auslösen. Das Rauchen von Crack kann beim Konsumenten ein extrem aggressives, paranoides Verhalten bewirken. Wenn abhängig Personen den Gebrach von Kokain beendet, werden sie oft depressiv. Fortdauerndes Sniffen von Kokain kann zu Geschwüren in den empfindlichen Membranen der Nase führen. I

Kokain ist dass älteste bekannte Droge der Welt. Wegen seines Abhängigkeitspotentials, wird Kokain heute in der Medizin nicht mehr verwendet. 1885 wurde Kokain zum ersten Mal in der Augenheilkunde eingeführt und auch Zahnschmerz Patienten verabreicht. Der Einsatz von Kokain wurde außerdem bei Operationen an den Augen eingesetzt.

Die Psyche leidet mit

Kokain kann sehr schweren psychischen Störungen mit Bewusstseinstörungen und Wahnvorstellungen auslösen.

Interview Interview mit Benjamin

1. Hallo Benjamin wie lange nimmst du Drogen:

Schon seit sechs Jahren nehme ich Drogen.

2. Haben sie schon mal daran gedacht aufzuhören:

Ja, knapp eine Woche lang, aber ich konnte nicht, weil der Körper es braucht.

3. Wie haben sie angefangen:

Meine Freunde hatten auch Drogen genommen und so hatte ich angefangen.

4. Haben sie nicht Angst um ihre Gesundheit:

Ja nur wenig ich versuche so wenig wie möglich zu nehmen und ich gehe zu Therapie.

5. Haben sie nicht Angst um ihre Kinder:

Nein weil sie wissen wie schlimm es ist Drogen zu nehmen.

Schlusswort Was sind zusammengefasst die wichtigsten Ergebnisse

meiner Arbeit:

Ich konnte viele Informationen über mein Thema finden ich hatte sehr viel gelernt wie z.B. Kokain erstanden ist.

.

Ein Referat von Nikola Duzmani und Philip Sauter

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort