Archiv der Kategorie: Politik

Arbeiterbewegung

Die deutsche Arbeiterbewegung im 19 Jahrhundert
Die Entwicklung der Wirtschaft verlief im 19. Jahrhundert in Europa sehr schnell. Als die
Industrialisierung weiter Fortschritt, gerieten die Arbeiter immer mehr ins Hintertreffen. Es
entstand eine Klassengesellschaft, in der die Unterschiede zwischen Arm und Reich sich
immer mehr vergrößerten. Aus diesem historischen Hintergrund entstand die
Arbeiterbewegung. Das war ein Zusammenschluss von Arbeitern,Das vollständige Referat   weiterlesen...

Deutsche

Deutsche Außen- und Sicherheitspolitik seit 1989/90 und die Rolle der Bundeswehr
Die steigende Wichtigkeit der deutschen Außenpolitik
Drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt
(Exportweltmeister)
Importnation
Friedliche Außenpolitik ist Vorraussetzung
Zentrum Europas
„Dreh- und Angelpunkt“
Wirtschaftlicher Knotenpunkt
Internationale Verantwortung durch IGO’s (EU, NATO (Isaf), UNO,…)
SoldatenDas vollständige Referat   weiterlesen...

Internationaler Währungsfonds

Internationaler Währungsfonds

IWF -Defintion
•Sonderorganisation der UN
•Schwesterorganisation der Weltbank-Gruppe
•Sitz in Washington D.C.
•Gründung: 22. Juli 1944 durch internationale Übereinkunft
•nahm Mai 1946 erste Arbeiten auf

IWF -Organe
•Gouverneursrat
•Internationaler Währungs-und Finanzausschuss (IMFC)
•Exekutivdirektorium
•Entwicklungsausschuss
•Finanzstabilitätsforum
Der IWF hat etwa 2700 Mitarbeiter aus 186 Staaten.

IWF -Ziele
•FörderungDas vollständige Referat   weiterlesen...

Agenda 2010

Agenda 2010 ihre Entstehung ihre Wirkungen und Reformen.
1. Die großen Herausforderungen unserer Zeit liegen neben vielen anderen Entwicklungen und Veränderungen in zahlreichen Lebensbereichen in der Globalisierung, dem demografischen Wandel der Welt und vor allem unserer Gesellschaft und dem weltweiten Klimawandel. Nur die Gesellschaft, die diesen kontinuierlichen Veränderungsprozess erkennt und berücksichtigt, kann mit einer sozial gerechten und wirtschaftlich erfolgreichenDas vollständige Referat   weiterlesen...

UNICEF

UNICEF
1.Was ist UNICEF?
2.Geschichte(I)
3.Geschichte (II)
4.Aufgaben
5.Verwaltung
6.Programme
7.UNICEF in Deutschland
8.Botschafter
9.Quellen

Was ist UNICEF?
Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen
Politisch und konfessionell unabhängig
UNICEF = United Nations International Children′s Emergency Fund (Fonds der Vereinten Nationen für internationale Kindernothilfe)

Geschichte(I)
•Gründung der UNRRA, die Hilfs-und Wiederaufbaubehörde der UN
•Komplikationen zwischenDas vollständige Referat   weiterlesen...

Killerspiele

Erörterung: Killerspiele
Die Politiker unseres Landes sind der Überzeugung das sogenannte „Killerspiele“ wie z.B. Counter Strike die Schuld an Amokläufen wie sie in den Städten Emsdetten oder Erfurt vorgekommen sind. Aber sind wirklich diese Spiele ausschlaggebend für solche Reaktionen?
Die Gründe für diese Meinung sind entstanden aus folgenden Thesen: Die Spiele drängen zu Gewalt indem man diese auch im Spiel anwenden muss um zu „überleben“.Das vollständige Referat   weiterlesen...

Barack Hussein Obama

Barack Hussein Obama ist am 4.August.1961 in Honolulu in Hawaii geboren und ist seit dem 20. Januar 2009 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten. Der Jurist und Politiker der Demokratischen Partei ist amerikanisch-kenianischer Abstammung und damit der erste Afroamerikaner in diesem Amt.
Familie, Kindheit und Jugend
Obamas Vater, Barack Hussein Obama Senior, stammte aus Alego in Kenia und gehörte zum Luo-Volk. Obamas Mutter, Stanley Ann Dunham (1942–1995), war eine weiße US-AmerikanerinDas vollständige Referat   weiterlesen...

Carl von Ossietzky

– Carl von Ossietzky wurde am 3.Oktober 1889 in Hamburg geboren.
– sein Vater starb, als er 3 Jahre alt war.
– der ehemalige Arbeitgeber seines Vaters Max Predöhl, kümmerte sich um seine schulisches Erziehung.
– 1904 verlässt er die Mittelschule (Realschule) ohne Abschluss.
– Sein Stiefvater Gustav Walther, (er war Bildhauer und Sozialdemokrat) nahm ihn öfter mit auf politische Veranstaltungen der SPD.
– Carl interessierte diesDas vollständige Referat   weiterlesen...

Minderheiten

Beispiel 2: China
Han-Chinesen (= ethnische ChinesenVolkszugehörigkeit)
55 nationale Minderheiten (darunter ca. 7 Ml. Uiguren und ca. 3-5 Ml. Tibeter)
Chinesen- Akteure und Opfer einer Minderheitenpolitik:
Han-Chinesen in der VR (Volksrepublik) China unterdrücken separatistische Bewegungen und
versuchen in ihren Heimatregionen die politische Macht zu erhalten.
Findet in Tibet ein kultureller Völkermord statt?
China betreibt eine konsequente AssimilationspolitikDas vollständige Referat   weiterlesen...

Analyse von Wahlplakaten

Anregungen für die Analyse von Wahlplakaten
CDU (Christliche Demokratische Union)
– Länge: 95 cm
– Breite: 60 cm
– Motiv: Kopf von Kandidat, Logo, E-Mail, Flagge
– Bildaufteilung: Oben Bild + unten Text
– Textgestaltung: Name des Kandidaten sehr groß,
anderer Text etwas kleiner
CDU Plakate sieht man am meisten.
SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
– Länge: 95 cm
Das vollständige Referat   weiterlesen...