Kategorie-Archiv: Geschichte

Geschichte der Sekte

1. Geschichte der Sekte Anfang der 70-er Jahre traten des Öfteren Leute auf, welche außerhalb der Kirchen oder der anerkannten großen Religionen neue Botschaften in einer zweifelhaften Form verkündeten. Trotz dessen stoßen sie, vor allem bei Jugendlichen auf Interessen. Mittlerweile entwickelten sich diese Kulte zu einem ernst zu nehmenden Problem für die Bevölkerung. 2. Statistik In der Bundesrepublik Deutschland wird die Zahl der Sekten

Das vollständige Referat   weiterlesen...

KARL DER GROßE

KARL DER GROßE Schon von seinen Zeitgenossen wurde er „der Große” genannt. Und Großes hat er in der Tat geleistet: Er schuf das erste christliche Großreich in Europa, das von Italien bis zur Nordsee, vom Atlantik bis ins heutige Ungarn reichte. Er förderte Kunst und Kultur, baute eine funktionierende Verwaltung auf, sorgte für die Ausbreitung des Christentums und wurde am Ende sogar zum Kaiser gekrönt. Von seinem Erbe zehren wir in

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Gedichtinterpretation

Gedichtinterpretation: „Es ist alles eitel“ von Andreas Gryphius Bei dem Gedicht „Es ist alles eitel“, das von Andreas Gryphius im Jahre 1637 geschrieben wurde, handelt es sich um ein Sonett, das sich rund um die Vergänglichkeit alles Irdischem dreht. Als Hauptmotiv möchte der Autor wahrscheinlich mit diesem Gedicht verdeutlichen, dass jeder, egal ob arm oder reich, dem Jenseits entgegen läuft. Weiters wird vor allem das „Vanitas“ Motiv zum Ausdruck

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Jüdische Geschichte

Jüdische Geschichte 1. Wie alles begann 2. Mittelalter 3. Neuzeit Wie alles Begann – Zu Beginn des 2. Jt v. Chr. verließ Abraham Ur  hatte die Vielgötterei aufgegeben; glaubte an „den“ Gott – Wanderte ins „verheißene“ Land – Beginn des Monotheismus – Über Umwege wird Abrahams Urenkel Jakob Wirtschaftberater des Pharao von Ägypten sehr wichtig für die weitere Entwicklung Israels<br

Das vollständige Referat   weiterlesen...

EXPRESSIONISMUS

HANDOUT: EXPRESSIONISMUS von Isabell Müller Der Expressionismus und seine Besonderheiten Der Begriff ,,Expressionismus” taucht zuerst im Jahr 1911 auf. Er diente zur Beschreibung der Bilder Picassos und anderen fortschrittlichen Malern. Schon bald wurde er jedoch auf die neuste Literatur übertragen, die sich das Ziel gesetzt hatte, Eindruck und Erlebnis einer als hinfällig erfahrenen Außenwelt künstlerisch umzusetzen und sie in der Hoffnung auf Erneuerung mitzugestalten. Expression

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Der Zweite Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg Der Zweite Weltkrieg bestand eigentlich aus zwei Kriegen, die nur durch Zufall miteinander verknüpft wurden. Der Krieg in Europa und Afrika war durch die Eroberungspolitik Adolf Hitlers ausgelöst worden. Der Krieg in Asien war der Versuch Japans, sich zusätzliche Rohstoffquellen zu beschaffen. In der ersten Phase des Kriegs in Europa (direkt nach der Eroberung Polens) standen hauptsächlich Deutschland (unter seinem Diktator

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Friedrich Spee

Friedrich Spee 1450 – 1750 wurden in Mitteleuropa 60.000 bis 1 Millionen Menschen als Zauberer oder Hexen verbrannt. Die Menschen glaubten damals, – das es wirklich Hexen gibt – dass man durch Folter Wahrheit an den Tag bringt Der Jesuitenpartner Friedrich Spee (* 25. Februar 1591 in Kaiserswerth bei Düsseldorf; † 7. August 1635 in Trier) leistete Menschen, die als Hexen beschuldigt wurden, geistlichen Beistand

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Das Lübecker Ständeleben in der Hansezeit

Elisabeth Schiffner 27.01.2009 Das Lübecker Ständeleben in der Hansezeit In der Hansezeit (13. bis 16. Jahrhundert) war das städtische Leben innerhalb der bestehenden Stände unterschiedlich ausgestaltet. Dabei war das Ständesystem das gesellschaftliche Ordnungsmodell des Mittelalters. Es lässt sich schematisch am besten als Pyramide darstellen: Die mittelalterliche städtische Ständepyramide Plebejische Schichten, wie Fuhrleute, Tagelöhner,<br

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Der gute Mensch von Sezuan

Der gute Mensch von Sezuan Thema: die drei Götter Äußeres Erscheinungsbild: – wohlgenährt (S.8) – keine Zeichen irgendeiner Beschäftigung (S.8) – staubige Schuhe (S.8) Wandel im Laufe des Dramas – zerrissene Kleidung – Bein in einer Fuchsfalle verloren Einstellung und Verhalten: 1.Gott  „Anführer der Götter“ (Ergreift als erster Gott das Wort und führt die Gerichtsverhandlung)  Ist optimistisch

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Die Industrielle Révolution

Die Industrielle Révolution In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts setzte eine Entwicklung ein, die wir als industrielle Revolution bezeichnen. Wir verstehen darunter einen Strukturwandel der Wirtschaft, der eng mit der Erfindung neuer Maschinen und der Nutzung der Dampfkraft als Energiequelle verbunden war. Diese Entwicklung ging von England aus, erfuhr darin ihren ersten Höhepunkt und erfasste schließlich die ganze Welt. Dieser ungeheure

Das vollständige Referat   weiterlesen...