Archiv der Kategorie: Biologie

AIDS

AIDS
Das Symbol:
Die Rote Schleife ist das Symbol der Solidarität mit HIV-positiven und AIDS-kranken
Menschen. Um die Öffentlichkeit auf diese Krankheit aufmerksam zu machen, hat man den 1. Dezember zum Welt-Aids-Tag erklärt. (FOLIE)
Einleitung:
Immer mehr Menschen sterben weltweit an den Folgen von Aids. Die Zahl der
Neuinfektionen steigt vor allem in Entwicklungsländern sehr schnell. In Regionen wie Afrika
Das vollständige Referat   weiterlesen...

Vom Affen zum Menschen

Vom Affen zum Menschen
Darwin sagte, das die Menschen nicht ein Ereignis eines besonderen Aktes der Schöpfung sind, sondern wie jedes Tiere einen evolutionären Akt durchgemacht haben. Nach dem Affen gab es viele Zwischenstufen vom Affen bis zum Menschen. Dryopithecus(heißt Baumaffe) er war der erste Affe den man als Menschenvorgänger bezeichnet.
-gehört zur Primatengruppe
-lebte vor ca. 16Mio. Jahren
-Seine Lebensräume waren Europa Asien und Afrika
Das vollständige Referat   weiterlesen...

CALCIUM

CALCIUM
Der Name „Calcium“ leitet sich vom lateinischen calx ab. So bezeichneten die Römer
Kalkstein, Kreide und daraus hergestellten Mörtel.
Elementares Calcium gewann erstmals Humphry Davy 1808 durch Abdampfen des
Quecksilbers aus elektrolytisch gewonnenem Calciumamalgan.
Was ist Calcium?
Calcium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ca und der Ordnungszahl 20.
Im Periodensystem steht es in der zweitenDas vollständige Referat   weiterlesen...

Die Sonne als Motor des Wettergeschehens

Die Sonne als Motor des Wettergeschehens
Die Sonnenstrahlung macht das Leben im Wasser in der Atmosphäre und auf der
Erde möglich. Die Lufthülle wirkt dabei wie ein riesiges Treibhaus, denn ohne sie
wäre die durchschnittliche Temperatur nicht bei 15°C sondern bei -18°C.
Phänomene die durch die Sonnenstrahlung entstehen:
Winde:
Wenn durch Sonnenstrahlung Luft erwärmt wird dehnt diese sich aus und steigtDas vollständige Referat   weiterlesen...

Cytologie

Cytologie
Diese Ausarbeitung wird sich mit der Cytologie beschäftigen, wobei im ersten Abschnitt ein kurzer historischer Überblick über die Geschichte der Cytologie gegeben wird. Der zweite Abschnitt befasst sich mit dem Zellkern. Der dritte Abschnitt gibt einen Einblick in die Mitochondrien, die „kleinen Kraftwerke“ der Zelle. Der vierte Abschnitt gehe ich kurz auf das Endoplasmatische Retikulum ein. Danach werde ich auf die Ribosomen eingehen und schließlich aufDas vollständige Referat   weiterlesen...

Co2

Kohlenstoffdioxid – Co2
Das Kohlenstoffmolekül (Co2) besteht aus einem Kohlenstoff- und zwei Sauerstoffatome. Es ist farb- und geruchslos und daher nur schwer zu entdecken. (http://knowledge.allianz.de) Kohlenstoffdioxid ist ein sehr wichtiges treibhausgas und ein natürlicher Bestanteil der Luft. Die Luftkonzentration beträgt 0,038%. Co2 entsteht bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe als auch bei der Zellatmung im Organismus. Bei der Fotosynthese entsteht ausDas vollständige Referat   weiterlesen...

Das Gehirn

Das Gehirn
Allgemeine Informationen
– Das Gehirn ist ein sehr wichtiges Organ in unserem Organsystem, denn dieses
verarbeitet alle aufgenommenen Information und wandelt diese in Reaktionen um oder
speichert sie als prägenden Eindruck ab
– Darüber hinaus löscht das Gehirn wichtige Infromationen oder welche die nicht mehr
benötigt werden
– Das Gehirn hat einen Speicherplatz von etwa 100 Terabyte
– Es gibtDas vollständige Referat   weiterlesen...

Umweltverschmutzung

Umweltverschmutzung
Dauergifte
Besonders gefährliche Umweltschadstoffe sind die dauerhaften organischen Schadstoffe. Entsprechend ihrer englischen Bezeichnung, Persistent Organic Pollutants werden sie auch POP’s oder kurz Dauergifte genannt.
Sie zeichnen sich aus durch:
– hohe spezifische Toxizität bereits in sehr kleinen Dosen
– gute Aufnahmefähigkeiten im menschlichen Körper (gute Resorbierbarkeit)
– lange AbbauzeitenDas vollständige Referat   weiterlesen...

Fertilisation

Fertilisation
Die zweite Methode nennt man „In-vitro-Fertilisation“ (IVF). In diesem Verfahren unterzieht sich die Frau einer speziellen Hormonbehandlung. Diese bewirkt das gleichzeitige Heranreifen mehrerer Eizellen. Ist dies soweit eingetroffen, werden sie operativ von dem Eierstock entfernt. Die Eizellen werden dann mit dem durch Masturbation gewonnenem Sperma des Mannes in einer Nährlösung zusammengebracht. Dort sollen sich die nun befruchteten Eizellen teilen.Das vollständige Referat   weiterlesen...

Diabetes

Diabetes
1.Warum habe ich dieses Thema ausgesucht? (Einleitung)
Meine älteste Schwester hat seit 13 Jahren Diabetes. Sie hat es mit 5 Jahren bekommen und muss seit dem immer Insulin spritzen.
2.Was ist Diabetes? (Hauptteil)
2.1 Unser Körper
Unsere Nahrung enthält Zucker oder Stoffe, die der Körper zu Zucker umbaut. Dieser Zucker geht ins Blut und dann zu den Organen. Dort wird er verbrannt, das ist der Treibstoff, damit alles funktioniert. DerDas vollständige Referat   weiterlesen...