Kategorie-Archiv: Biologie

Der Dachs

Der Dachs Der Dachs lebt bevorzugt am Waldrand. Er legt umfangreiche unterirdische Bausysteme, die “Dachsburgen”, an. Sie können eine Ausdehnung von bis zu 30 m erreichen und werden von Familienverbänden über viele Generationen genutzt. Den Tag verbringen die Dachse in gepolsterten Kesseln, in der Dämmerung werden sie aktiv. Im Herbst kann sich das Sommergewicht der Dachse verdoppeln. Die Fettreserven dienen dazu, den Winter besser zu überstehen, bei milder

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Der Buntspecht

Der Buntspecht Der schwarz-weiß-rot gefärbte Vogel ist der häufigste heimische Specht unserer Wälder, Parks und Gärten. Im Frühjahr erklingt als Liebeslied sein schneller Trommelwirbel an hohlen Signalbäumen, aber auch an anderen klingenden Objekten, wie Verkehrsschildern. Beide Ehegatten zimmern Brut- und Wohnhöhlen in das weiche Kernholz kranker Bäume. Dabei entstehen viel mehr Höhlen, als sie selbst benötigen, und bieten anderen Tierarten Platz zur Nachmiete

Das vollständige Referat   weiterlesen...

BSE

Bovine spongiforme Enzephalopathie(BSE)

Gliederung

Was ist BSE?
•Übertragung
•Krankheitsverlauf/Symptome
•Nachweis/Diagnose
•Ausbreitung in Deutschland
•Eindämmung der Ausbreitung

Was ist BSE?

•Tierseuche
•Erkrankung des Gehirns durch Prionen
•„Kranke“ Prionen(PRP SC) zwingen den Gesunden Prionen (PRPc) ihre Struktur auf
•Das Gehirn nimmt eine schwammartig durchlöcherte Struktur mit fadenförmigen,    proteinhaltigen Ablagerungen an

Übertragung

•Infektiöses Futter<br

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Bienenstaat

Vortrag Biologie – Bienenstaat Bienen sind soziale Insekten, sie können nur als Mitglied einer Gemeinschaft existieren. Aufbau des Bienenstaates -Unterteilung des Staates in Königin, Arbeitsbiene, Drohne, haben jeweils verschiedene Aufgaben, Eigenschaften und Verhaltensweisen -Königin: -nur eine pro Stock -weiblich -kann sich als einzigste Biene fortpflanzen -Produktion der Eier, legt Eier in dafür vorgesehene

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Die Honigbiene

Die Honigbiene Die Wildform unserer Honigbienen stammt ursprünglich aus den Tropen Südostasiens und wurde durch den Menschen über die ganze Welt verbreitet. Ein Bienenstaat besteht aus drei verschiedenen “Bienengeschlechtern” oder Kasten (Königin, Arbeiterinnen und Drohnen oder Männchen). Sie sind Höhlenbrüter und bauen in ihre Behausung Waben aus Wachs. Die Waben dienen als Nahrungsspeicher und als Brutzellen für den Nachwuchs. Im Bienenstaat herrscht

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Die Baumwanze

Die Baumwanze Das Wort »Wanze« weckt bei vielen Menschen Abscheu und Ekel. Es sind aber nur ganz wenige Vertreter – wie die Bettwanze -, die diese biologisch hochinteressante, färben- und formenreiche Insektengruppe in Verruf gebracht haben. Die Räuberische Baumwanze zum Beispiel gehört zu den ausgesprochen nützlichen Insekten, sofern man biologisch so bedenkliche Begriffe wie »nützlich« und »schädlich« in diesem Zusammenhang überhaupt verwenden will

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Der Baummarder

Der Baummarder Baummarder sind Einzelgänger, deren Streifgebiete bis zu 2.000 ha groß sein können. Während ihrer meist nächtlichen Aktivitätsphasen legen sie kilometerlange Distanzen zurück. Tagsüber nutzen sie eine Vielzahl an Schlafplätzen, meist in Baumhöhlen und Vogelnestern in luftiger Höhe, gelegentlich auch in Verstecken am Boden. Die Männchen erreichen eine Körperlänge von bis zu 60 cm, eine Schwanzlänge von ca. 30 cm und ein Gewicht von 1,5 kg. Weibchen

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Argon

Argon

Argon Ar

Ordnungszahl: 18

Atommasse: 39,948u

Elektronenanzahl: 18

Protonenanzahl: 18

Periode: 3

Hauptgruppe: VIII

Außenelektronen: 8

Dichte: 1,78403 g/l

Siedepunkt: -185,86 C

Schmelztemperatur: -189,37 C

Farbe b. Zimmertemperatur: farblos

Aggregatszustand b. Zimmertemperatur: gasförmig

Geruch: geruchlos

Geschmack: geschmacklos

Entdeckung: 1785 unternahm Henry Cavendish Versuche mit Luft, bei denen er die ersten Edelgase von der Luft abtrennte. Diese Entdeckung blieb aber jahrelang unerkannt. Erst William

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Die Ameise

Die Ameise Ameisen gehören zu den staatenbildenden Insekten. In den Ameisenstaaten gibt es strikte Arbeitsteilung. Neben Königinnen kommen Arbeiterinnen und manchmal auch Soldaten vor. Ameisen sind in der Regel flügellos, allerdings werden für die Vermehrung zumeist beflügelte Weibchen und Männchen herangezogen. Weltweit gibt es über 12.000 bisher bekannte Arten. Ameisen sind beweglich und anpassungsfähig. Man findet sie in tropischen Urwäldern und am Polarkreis

Das vollständige Referat   weiterlesen...

Die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn

Biologie-Referat Die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn Der Weg des Alkohols im Organismus Schon der erste Schluck Alkohol übt eine Wirkung auf die Schleimhäute im Mund und in der Speiseröhre aus. Bis der Alkohol über den Magen und die Blutbahn im Gehirn ankommt, dauert es etwa zwei Minuten. Er verteilt sich überall und beeinflusst fast alle Transmittersysteme gleichzeitig. Die Alkoholmoleküle binden sich an viele verschiedene<br

Das vollständige Referat   weiterlesen...