Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet war das größte geschlossene Industrierevier Europas und Werkstatt Deutschlands.

Klischee und Wirklichkeit

  • Kohle und Stahl haben in wenigen Jahrzehnten die Landschaft völlig überformt und verursachen Agglomeration von Städten und Industrieanlagen

–> bei atemberaubendem Wachstum keine planerische Gestaltung des Raums

  • Früher war der Eindruck verbreitet, dass das Ruhrgebiet die „Staublunge Deutschlands sei“ (dreckig, staubig,…)
  • In der Zwischenzeit hat es sich aber stark verändert Heute: ist es mit einem Grünflächenanteil von 70% die grünste Industrieregion Europas
  • Auf den alten Industriebrachen entsehen moderne und innovative Betriebe, die eine Schwerpunktverlagerung bei der Beschäftigunsstruktur bewirken.

—> Wandel des Ruhrgebiets zu einem dynamischen, zukunftsfähigen Wirtschaftsraum

Entwicklung zur Werkstatt Deutschlands

  • Beginn des 19.Jh. eine agrarisch geprägte Landschaft mit weniger als 300 000 Einwohner
  • Industrialisierung setzt mit Zeitverschiebung von mehreren Jahrzehnten mit dem zweiten Kondratieff-Zyklus ein

Grundlage: Steinkohlevorkommen aus dem Karbon

  • Erst als es mithilfe der Dampfmaschine gelang die im Norden tiefern Schichten zu erschließen sowie Steinkohlenkoks herzustellen, waren die Voraussetzung für die montanindustrielle Entwicklung gegeben.
  • Aufbau des Eisenbahnnetzes
  • Montanindustrie gewaltigen Auftrieb
  • Produktion von Schienen, Lokomotiven, Eisenbahnwagen und Brücken
  • Im Bergbau wurden immer mehr und immer größere Maschinen benötigt
  • Entwicklung des Maschinenbaus ab der zweiten Hälfte des 19.Jh. eine bedeutende Antriebsquelle für Wirtschaft
  • Stürmische Entwicklung nur durch massive Anwerbung von Arbeitskräften möglich
  • Gewaltige Migrationsbewegung durch Bauernbefreiung (1007), Gewerbefreiheit und Freizügigkeitsgesetz erleichtert.
  • Liberalisierung des Bergbaus (1851) und Förderung der Gründung von Aktiengesellschaften (1842) schufen Anreiz für private Investoren in der Montanindustrie.
  • Entstehung von Großkonzernen
  • Das Ruhrgebiet war das größte geschlossene Industrierevier Europas und Werkstatt Deutschlands
  • Die Montanindustrie wurde zum tragenden Pfeiler der wirtschaftlichen Macht der Region und es entstand das Klischee vom schmutzigem „Ruhrpott“

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort