Der 11. September 2001

Der 11. September 2001
von Stephanie Fechner
Der Ablauf:
Die Terroranschläge des 11. Septembers 2001 oder auch in den Vereinigten Staaten kurz „9/11“
(nine-eleven) genannt (erinnernd an die Notrufnummern in Amerika), waren Selbstmordattentate
einer islamistischen Terrororganisation namens Al-Qaida.
Die Ziele waren auf die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York (in die jeweils eins
der Flugzeuge flog (Flug AA11 und Flug UA 175)) und das Pentagon in Arlington in Virginia
gerichtet (in das Flug AA 77 flog) , jedoch waren es vier Flugzeuge mit jeweils fünf und einmal vier
Kamikaze- Fliegern, dass vierte Ziel wurde nie bekannt. Wegen vielen Auseinandersetzungen
stürzte das vierte Flugzeug bevor es sein von den Terroristen geplantes Ziel erreichte in Shanksville
in Pennsylvania ab.
Die Attentäter entführten zwischen 8:10 Uhr und etwa 9:30 Uhr die vier Verkehrsflugzeuge.
Insgesamt kamen an dem tragischen Tag 3.018 Menschen, darunter die 19 Attentäter ums Leben.
Doch glücklicherweise wurde 15.000 Menschen noch rechtzeitig aus der derzeitigen Gefahrenzone
evakuiert.
Der in diesem Zeitraum regierende Präsident George W. Bush führte daraufhin verschärfte
Maßnahmen ein und nahm die Anschläge als Begründung für den Beginn der Kriege in Afghanistan
(2001) und im Irak (2003).
Verschwörungstheorien:
Viele Skeptiker bezeichnen die Anschläge vom 11. September als Verschwörung. Es gibt viele
verschiedene Gruppierungen von Skeptikern. Die einen sagen, es wäre eine Verschwörung der CIA
gegen die Vereinigten Staaten, denn es gäbe angebliche Beweisfotos, wo eine Spezialeinheit der
CIA mit Fallschirmen aus den Flugzeugen springt.
Wieder andere behaupten, es wäre ein gut durch strukturierter Plan der USA, um die Kriege in
Afghanistan und im Irak wegen der Erdölbereicherung zu beginnen. Es wurde gesagt, die Beweise
finde man auf vielen Fotos, denn zwischen den ganzen Trümmern der zusammengestürzten
Gebäuden ist ein Mast mit der Landesflagge von Amerika zu sehen. Sie ist das einzige was noch
unversehrt ist. Außerdem soll es angebliche Sprengungen in den Bauwerken, vor dem einschlagen
der Flugzeuge gegeben haben. Zudem gab es viele Aussagen von Menschen die in den Towern
gearbeitet haben und sie erzählten, dass sie am Morgen des Attentates einen Anruf erhalten haben,
wo ihnen gesagt wurde, sie sollen nicht zur Arbeit erscheinen.
Die Täter:
Da die Flugzeugentführer den Flug mit ihrem richtigen Namen gebucht haben, konnten sie relativ
schnell ausfindig gemacht werden:
In Flugzeug 11 (das in den Nordturm des World Trade Centers flog) übernahm Mohammed Atta das
Steuer. In United Airlines Flug 175 tat dies Marwan al Schehi (er flog ebenfalls in einer der World
Trade Center). American Airlines Flug 77 flog Hani Hanjour in das Pentagon. Und das Flugzeug,
dass durch die Passagiere „glücklicherweise“ nicht sein Ziel traf, sondern in Shanksville in
Pennsylvania abstürzte, flog Ziad Jarrah. Der Anschlag war Jahrelang geplant. Sie alle waren,
nachdem sie die Verkehrsflugzeuge gekarpert hatten, die Piloten der Maschinen und somit die
Hauptattentäter. Außerdem wurden sie alle in Hamburg zum Piloten ausgebildet.
Mutmaßliche Auftraggeber:
Die USA beschuldigt Osama bin Laden als Auftraggeber. Es soll ein
Videoband geben, auf dem er mit Mitgliedern der Gruppe (Al Qaida)
die Anschläge auf die Zwillingstürme plant. Jedoch gelten Chalid
Scheich Mohammed und Mohammed Atef als Hauptplaner der
Anschläge.
Verletzte und Tote:
Die Zahl der Toten liegt bei 3.018 Menschen, jedoch wurden nur 2726 Tote an den Behörden für
einen Totenschein registriert.
Hier noch eine Aufzählung:
2.590 Tote in und an den beiden Türmen des World Trade Centers
24 dort vermisste Personen
125 Tote im Pentagon
14 Verletzten, die in den Folgetagen bzw. an spät Folgen starben
246 Passagiere und Besatzung der vier entführten Flugzeuge und den 19 Entführern.
Dazu noch eine Aufgliederung:
Aus den Vereinigten Staaten starben am 11.09.2001 insgesamt 2.950 Personen. Aus Großbritannien
(United Kingdom) 13 Personen. Aus Deutschland 6. Aus Kanada 5. Aus Japan sowie aus Australien
3. Aus China 2. Aus den Bermudas, El Salvador, Grenada, Irland, Israel und Schweden jeweils 1ne
Person. Von insgesamt 30 Todesopfern ist die Nationalität bis heute unbekannt. Unter den Opfern
jenes Tages befanden sich auch 10 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Das jüngste verstorbene
Kind war gerade mal 2 Jahre alt und flog in einer der zwei Flugzeuge das in die Türme flog.
Es starben auch Menschen, die nur helfen wollten (die nicht in den Gebäuden oder den Flugzeugen
waren) viele Helfer starben an diesem unheilvollen Tag an den folgen des Attentates. Einige davon
sogar am selben Tag, durch das zusammen brechen der Trümmer und wieder andere an Folgen,z. B.
frühzeitigen Lungenkrebs.
Hier wieder eine kleine Aufzählung der bis jetzt gezählten Todesfällen durch die Folgen:
Insgesamt starben 411 Helfer, davon 343 Feuerwehr angehörige, 60 Polizisten und 8 Sanitätsleute
(Tendenz: steigend)
Sie alle starben früher oder später an den Folgen des Anschlages, seelisch als auch körperlich.
Zitate:
„Bei meiner Flucht aus dem 82. Stock saßen Menschen auf der Treppe. Ich wollte ihnen helfen,
aber sie ließen sich nicht anfassen. Die Haut war ihnen unter der Kleidung weggeschmolzen“
Donald Burns, Angestellter
„Ein Mann und eine Frau sprangen gemeinsam Hand in Hand aus den Flammen in die Tiefe. Ein
grausames Bild“
James
„Sie haben durchgesagt, wir seien sicher. Wir sollen bleiben, wo wir sind. Ich habe mich trotzdem
mit hundert Leuten auf den Weg gemacht. Bei meiner Freundin gegenüber sah ich durchs Fenster,
wie das Trade Center zusammenfiel“
Mike Drabick, flüchtete aus dem 103. Stock
„Gebäudeteile flogen durch die Luft, Glassplitter, überall war Papier. Und auf einmal sah ich das
Fahrwerk eines Flugzeuges auf die Straße prallen“
Mario Colantonio
Sie alle waren Augenzeugen der schrecklichen Katastrophe.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort