Word

Referat über Word 2003 -Grundfunktionen
Einführung
Bildschirmaufbau / Symbolleisten
In der Menüleiste findet man fast alle Befehle, Funktionen und Optionen, die für das Bearbeiten von Dokumenten mit Word benötigt werden.
Symbolleiste Standard
In der Standard Symbolleiste findet ihr die wichtigsten Funktionen und Befehle, dazu gehören z. B. Speichern, Kopieren und Einfügen. Um zu erfahren welche Bedeutung diese Symbole haben, geht ihr langsam mit dem Mauszeiger über die einzelnen Symbole.
Ansichten
Ihr habt die Möglichkeit, die Ansicht des Dokuments zu bestimmen.
Über diese Symbolleiste können Sie sich zwischen der Normalansicht, der Online-Layout-Ansicht, der Seiten-Layout-Ansicht und der Gliederungsansicht entscheiden.
Tipps für Texteingaben
Cursor
Die Texteingabe erfolgt üblicherweise mit der Tastatur. In Ihrem Dokument können Sie einen aufblinkenden Strich erkennen. Er zeigt Ihnen die Stelle an, an der der von Ihnen eingegebene Text im Dokument erscheinen wird.
Dieser blinkende Strich wird als “Cursor” bezeichnet.
Einblenden / Ausblenden
Klicken Sie in der Symbolleiste Standard auf den Button “Einblenden/Ausblenden”.
Jetzt werden Ihnen nicht druckbare Zeichen wie ein Tabstopp, Absatzmarken und verborgener Text angezeigt. Diese Ansicht ist zu Beginn ungewohnt. Sie erleichtert Ihnen aber die Arbeit ungemein. Folgende Zeichen können Sie erkennen: Absatzmarke, Leerzeichen, Tabstopp und Zeilenumbruch.
Die angezeigten Symbole erscheinen nicht auf Ihrem Ausdruck! Sie sind ausschließlich auf dem Bildschirm zu sehen.
Formatierungen
Seite einrichten
Im Menü unter “Datei” finden Sie die Auswahl “Seite einrichten”. Nach dem Anklicken erscheint das Auswahlfenster “Seite einrichten”. In diesem Fenster können Sie Seitenränder, Papierzufuhr, Papierformat (z. B. Hoch- und Querformat), Seitenausrichtung und andere Layout-Optionen für Ihr aktives Dokument festlegen.
Nummerierung und Aufzählungen
Nummerierungen und Aufzählungen erhöhen die Übersichtlichkeit der Informationen Ihrer Dokumente.
Kopf- und Fußzeilen
Kopf- und Fußzeilen sind Bereiche Ihres Dokumentes, die in der Regel im oberen (Kopfzeile) bzw. unteren Seitenrand (Fußzeile) eines Dokumentes gedruckt werden. Sie können Texte, Grafiken, Seitenzahlen u. ä. enthalten.
Üblicherweise werden Kopf- und Fußzeilen für das gesamte Dokument verwendet. D. h. Sie richten Kopf- und Fußzeilen auf einer Seite Ihres Dokuments ein, und diese werden danach auf das gesamte Dokument übertragen.
Tipp: Seite einrichten
Über den Menüpfad “Datei Seite einrichten” oder über das Symbol “Seite einrichten” in der Symbolleiste “Kopf- und Fußzeile” gelangen Sie in das Fenster “Seite einrichten”.
In diesem Fenster haben Sie unter “Layout” weitere Möglichkeiten, die Kopf- und Fußzeile zu beeinflussen.
Hier können Sie ganz normal schreiben und Grafiken einfügen. Außerdem können Sie unter dem Punkt “AutoText einfügen” zum Beispiel verschiedene bereits vorhandene Texte einfügen.
Elemente einfügen
Über “Einfügen” erhalten Sie die folgende Auswahl der Objekte, die eingefügt werden können. Hier können Sie nun das für Sie Zutreffende auswählen.
Grafiken und Textfelder
Allgemeines / Vorlage
Mit Hilfe von Grafiken und Textfeldern können Sie Ihre Dokumente optisch aufwerten und inhaltlich unterstützen. Sie können die Grafiken und Textfelder so formatieren, dass der normale Text z. B. um das Feld/die Grafik herum läuft. Wie Sie dies einstellen können, sehen Sie in den beiden nun folgenden Bildern.
Zuerst müssen Sie das Feld durch Klicken der linken Maustaste markieren. Durch Klicken der rechten Maustaste können Sie nun das folgende Menü aufrufen. (Grafik befindet sich auf der nächsten Seite)
Wählen Sie dort „Grafik formatieren…“ aus. In dem folgenden Menü können Sie jetzt die Grafik / das Textfeld formatieren.
WordArt-Objekt
Mit Hilfe von WordArt können Sie Texte schnell und einfach mit Spezialeffekten versehen.
WordArt-Objekte sind Zeichnungsobjekte und werden nicht wie Text behandelt. Sie können ein WordArt-Objekt nicht in der Gliederungsansicht anzeigen oder die Rechtschreibung prüfen.
ClipArt
ClipArts sind professionell entworfene Grafiken, die im Lieferumfang von MS Office Word ab 97 enthalten sind. ClipArts können Sie über die Clip-Gallery auswählen.
Hintergrundbild
Hintergrundbilder können ebenfalls in der Clip-Gallery ausgewählt werden.
Diagramm
Mit Hilfe von Diagrammen können Sie Zahlen grafisch darstellen und Entwicklungen, Zusammensetzungen u. ä. aufzeigen.
Textfeld
Textfelder sind Objekte, in die Sie Texte, Grafiken u. ä. einfügen können.
Zusätzlich können Sie Textfelder an jede beliebige Stelle Ihres Dokumentes
verschieben.
Aus Datei …
Word bietet Ihnen die Möglichkeit, Grafiken, die bereits als Datei vorliegen, in Ihr Dokument einzufügen.
AutoFormen
AutoFormen sind bereits “vorgefertigte” grafische Elemente. Sie können zwischen Pfeilen, Sprechblasen, geometrischen Figuren und vielen mehr auswählen.
Sonderzeichen
Sonderzeichen sind Zeichen und Symbole, die Sie nicht über die Tastatur in Ihr Dokument einfügen können (z. B. Telefonhörer, Sternzeichen, Pfeile, ungewöhnliche Buchstaben).Über die Funktion “Sonderzeichen” können Sie auf eine sehr große Anzahl von Sonderzeichen zugreifen.
Vorgehensweise
Positionieren Sie den Cursor in Ihrem Dokument an die Stelle, an die Sie das Sonderzeichen einfügen möchten.
Öffnen Sie über den Menüpfad “Einfügen , Symbol…” das Auswahlfenster “Symbol”.
Wählen Sie ein gewünschtes Sonderzeichen aus, und klicken Sie es einmal an. Wechseln Sie gegebenenfalls die Schriftart, um auf weitere Sonderzeichen zugreifen zu können.
Tipp: Die besten Symbole finden Sie unter der Schriftart “Wingdings”.
Klicken Sie anschließend auf den Button “Einfügen” und danach auf den Button “Schließen”.
Tipp: Über den Button “Tastenkombination…” können Sie bestimmten Tastenkombinationen Sonderzeichen zuordnen. So können Sie häufig verwendete Sonderzeichen schnell über die Tastatur in das Dokument einfügen.
Screenshot
Ein Screenshot ist eine Grafik der aktuellen Bildschirmanzeige.
Sie erzeugen einen Screenshot, indem Sie auf der Tastatur die Taste “Druck” bzw. “Print” einmal drücken. Diese Taste befindet sich auf der Tastatur oben rechts (Neben den Funktions-Tasten).
Vorgehensweise
Öffnen Sie Ihr Word-Dokument.
Wechseln Sie in die Anwendung, von der aus Sie den Screenshot machen möchten.
Drücken Sie die Taste “Druck” bzw. “Print”.
Wechseln Sie zu Ihrem Word-Dokument.
Klicken Sie das Symbol “Einfügen” an oder drücken Sie „STRG+V“, und der Screenshot wird in Ihr Dokument eingefügt.
Objekte einbetten und verknüpfen (OLE)
OLE = Objekt Linking and Embedding
Sie haben mit Word die Möglichkeit, Objekte aus anderen Microsoft – Anwendungen in Ihr Dokument einzubinden. Solche Objekte sind beispielsweise Diagramme oder Folien.
Einbetten von Objekten
Ein eingebettetes Objekt wird in einer anderen Anwendung erstellt und anschließend in Ihr Word-Dokument eingefügt. Sobald diese Informationen eingebettet sind, werden sie fester Bestandteil Ihres Word-Dokuments und dort als Objekt behandelt.
Es erfolgen keine automatischen Aktualisierungen des eingebetteten Objekts.
Vorgehensweise (Beispiel: Microsoft Excel-Diagramm)
Klicken Sie das einzubettende Objekt in der anderen Anwendung mit der linken Maustaste einmal an, und kopieren Sie es.
Öffnen Sie Ihr Word-Dokument.
Wählen Sie den Menüweg “Bearbeiten ,Inhalte Einfügen…”, um das Fenster “Inhalte einfügen” zu öffnen.
Wählen Sie die Option “Einfügen” und klicken Sie eine Darstellungsform in der Auswahlliste an.
Beenden Sie die Aktion, indem Sie den Button “OK” anklicken.
Tipp: Ankersymbol
Wenn Sie ein Element (Objekt, Grafik oder Textfeld) anklicken, wird dieses markiert und es erscheint vor dem Beginn des aktuellen Absatzes das Ankersymbol.
Achtung: Das Symbol “Einblenden/Ausblenden” muss aktiviert sein.
Durch den Anker wird das Element an den Anfang des aktuellen Absatzes “gekettet”. Die Position des Elementes wird immer auf die Position des Ankers bezogen. D. h. fügen Sie Text oder ähnliches vor das Ankersymbol ein, so verschieben Sie mit dem Anker die Grafik.
Sie können den Anker mit der Maus anklicken und verschieben. Das Ankersymbol wird auch verschoben, wenn Sie die Position des Elementes innerhalb des Dokuments verändern.
Klicken Sie auf die Grafik
Wählen Sie den Menüweg “Format ,Grafik…”, wechseln Sie auf den Registerreiter „Layout“ und klicken Sie auf den Button „Weitere“
Wechseln Sie zu dem Reiter „Bildposition“
Machen Sie unten bei “Verankern” ein Häkchen
Tabellen
Allgemeines
Word-Tabellen sind in Spalten und Zeilen gegliedert, die mit Text oder Grafiken gefüllt werden können.
In der Grafik können Sie den typischen Aufbau erkennen.
Sie können Tabellen verwenden, um Zahlen in Spalten auszurichten, diese zu sortieren und Berechnungen durchzuführen.
Sie können Tabellen auch benutzen, um Text und Grafiken anzuordnen, z. B. nebeneinander angeordnete Absätze in einem Lebenslauf.
Tipp: Symbolleiste Tabellen und Rahmen
Sie können die meisten Funktionen, die Sie zum Erstellen und Bearbeiten einer Tabelle benötigen, in der Symbolleiste “Tabellen und Rahmen” wieder finden. Sie aktivieren diese Symbolleiste über den Menüweg “Ansicht ,Symbolleisten ,Tabellen und Rahmen”.
Tipp: Tabelle zeichnen
Zum Erzeugen einer Tabelle können Sie neben dem Tabellenassistenten auch den Zeichenstift verwenden. Sie öffnen ihn über den Menüweg “Tabelle , Tabelle Zeichnen”. Der Mauszeiger verwandelt sich daraufhin in einen Zeichenstift mit dem Sie Ihre Tabelle erstellen können.
Tipp: Zellengröße verändern
Sie können die Zeilen- und Spaltengrenzen verschieben.
Vorgehensweise
Gehen Sie hierzu auf die zu verändernde Zeilen- bzw. Spaltenlinie.
Der Mauszeiger verändert sich in zwei Linien, die durch zwei Pfeile auseinander gezogen werden.
Klicken Sie die linke Maustaste, und lassen Sie diese gedrückt.
Bewegen Sie die Maus bis die Spalte oder Zeile die gewünschte Größe erreicht hat.
Lassen Sie die linke Maustaste wieder los.
Rund um die Sprache
Rechtschreibkontrolle
Word bietet Ihnen zwei Möglichkeiten, Ihr Dokument auf Rechtschreibung zu kontrollieren:
Während der Texteingabe
Nach der Fertigstellung des Dokuments
Während der Texteingabe
Word überprüft Ihre Eingabe sofort und bei einem vermeintlichen Fehler (fehlerhafte Schreibweise, Wiederholung, unbekanntes Wort) wird das Wort mit einer roten, gezackten Linie unterlegt.
Sie können ein falsches Wort selbst korrigieren oder aber das Kontextmenü nutzen.
Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste einmal auf das markierte Wort. Es wird das Kontextmenü geöffnet. Klicken Sie in diesem Menü einfach das richtige Wort an, um es gegen das fehlerhafte auszutauschen.
Klicken Sie mit der Maus auf “Hinzufügen”, wenn das markierte Wort richtig und nur Word unbekannt ist.
Sie aktivieren diese automatische Rechtschreibkontrolle über den Menüpfad “Extras , Optionen”.
Aktivieren Sie in dem Reiter “Rechtschreibung und Grammatik” die Option “Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen”.
Nach der Fertigstellung können Sie die von Word gefundenen Fehler korrigieren und anschließend mit der Rechtschreibkontrolle fortfahren.
Zum Starten der Rechtschreibkontrolle klicken Sie auf den Button “Rechtschreibung und Grammatik” oder die Taste „F7“.
Danach wird das Auswahlfenster “Rechtschreibung und Grammatik” geöffnet. Dieses Fenster teilt sich in drei Bereiche. Oben sehen Sie das zu korrigierende Wort, unten die Verbesserungsvorschläge und rechts finden Sie die Buttons mit denen Sie Ihre Aktionen ausführen können.
Thesaurus
Für einen guten, inhaltlichen Ausdruck ist eine große Wortvielfalt unverzichtbar. Der Thesaurus hilft Ihnen, Synonyme für häufig wiederholte Wörter zu finden.
Vorgehensweise
Schreiben Sie das Wort, für das Sie einen sinnverwandten Ausdruck suchen, in Ihr Dokument, und markieren Sie es.
Gehen Sie den Menüweg “Extras , Sprache , Thesaurus”, um das Fenster “Thesaurus” zu öffnen.
Wählen Sie in diesem Fenster ein Synonym aus, und klicken Sie auf den Button „Ersetzen”.
Silbentrennung
Automatische Silbentrennung
Nach dem Aktivieren der Funktion “Silbentrennung” wird der von Ihnen eingegebene Text automatisch getrennt.
Im Gegensatz zur manuellen Trennung von Wörtern haben Sie bei späteren Änderungen keine Probleme mit der äußerlichen Form Ihres Dokuments.
Vorgehensweise
Gehen Sie den Menüpfad “Extras , Sprache , Silbentrennung”. Es wird das Fenster “Silbentrennung” geöffnet.
Aktivieren Sie in diesem Fenster die Option “Automatische Silbentrennung”.
Zusätzlich können Sie die Silbentrennzone und die Anzahl der Zeilen der aufeinander folgenden Trennstriche einstellen.
Beenden Sie die Einstellung mit dem Button “OK”.
Wörter zählen
Sie möchten wissen, wie viele Wörter, Zeichen, Absätze und Zeilen Ihr Dokument hat? Kein Problem. In Windeseile erstellt Ihnen Word eine kleine Übersicht.
Vorgehensweise
Gehen Sie den Menüpfad “Extras , Wörter Zählen” und das Fenster “Wörter Zählen” wird angezeigt.
Schließen Sie das Fenster mit dem Button “Schließen”.
Tipp: Die Gezählten Wörter finden sie auch unten in der Symbolleiste
AutoKorrektur
Die AutoKorrektur ist ein echter Geheimtipp. Die wenigsten kennen Sie und ärgern oder freuen sich trotzdem darüber. Wie von Geisterhand werden nämlich Buchstaben automatisch großgeschrieben, ausgetauscht und vieles mehr.
Mit Hilfe der Auto-Korrektur-Funktion können Sie eine Vielzahl von Eingabe-, Rechtschreib- und Grammatikfehlern bereits bei der Texteingabe automatisch korrigieren.
Sie können die voreingestellten Auto-Korrektur-Optionen auf einfache Weise anpassen oder häufig vorkommende Eingabefehler der Liste mit den Auto-Korrektur-Einträgen hinzufügen.
Vorgehensweise
Gehen Sie den Menüpfad „ Extras , Autokorrektur-Option“ und das Auswahlfenster „Autokorrektur“ wird geöffnet.
Nehmen Sie Ihre persönlichen Einstellungen vor, und schließen Sie danach das Auswahlfenster mit dem Butten „OK“
Nun ein paar Erleichterungen die man in Word gut gebrauchen kann.
Tastaturkürzel und ihre Bedeutung
Dokumentverwaltung
Neues Dokument erstellen………………………………………………STRG+N
Dokument öffnen……………………………………………………………. STRG+O
Dokument schließen……………………………………………………….STRG+W
Dokument speichern……………………………………………………….STRG+S
Word beenden……………………………………………………………….ALT+F4
Wechseln zur Layout-Ansicht…………………………………………..ALT+STRG+L
Wechseln zur Normalansicht……………………………………………ALT+STRG+N
Nichtdruckbare Zeichen anzeigen…………………………………….STRG+UMSCHALT+*
(Sternchen)
1.3 Löschen, Einfügen, Ausschneiden
Zeichen links neben der Einfügemarke löschen………………….RÜCKTASTE
Wort links neben der Einfügemarke löschen………………………STRG+RÜCKTASTE
Zeichen rechts neben der Einfügemarke löschen………………..ENTF
Wort Zeichen rechts neben der Einfügemarke löschen………..STRG+ENTF
Text oder Grafiken kopieren…………………………………………….STRG+C
Markierten Text in die Zwischenablage verschieben……………STRG+X
Inhalt der Zwischenablage einfügen………………………………….STRG+V

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort