UNICEF

UNICEF
1.Was ist UNICEF?
2.Geschichte(I)
3.Geschichte (II)
4.Aufgaben
5.Verwaltung
6.Programme
7.UNICEF in Deutschland
8.Botschafter
9.Quellen

Was ist UNICEF?
Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen
Politisch und konfessionell unabhängig
UNICEF = United Nations International Children′s Emergency Fund (Fonds der Vereinten Nationen für internationale Kindernothilfe)

Geschichte(I)
•Gründung der UNRRA, die Hilfs-und Wiederaufbaubehörde der UN
•Komplikationen zwischen USA und UDSSR Auflösung der UNRRA
•Idee von poln. Delegierten Ludwik Rajchman, restliches Vermögen Kindern zukommen zu      lassen
•Gründung der UNICEF am 11.12.1946
•1947: größte internat. Kinderschutzimpfung gegen Tuberkulose

Geschichte (II)
•1953 wird UNICEF eigenständige Einrichtung in UN
•1965 erhält UNICEF Friedensnobelpreis
•1976 Konzept der Grunddienste: Ernährung, Gesundheit, Wasserversorgung und Bildung
•1982 stellt UNICEF „GOBI“ vor
•11.12.1989 erkennt UN „Konvention über die Rechte des Kindes“ an
•1997 unterzeichnen 123 Staaten das Ottawa-Abkommen Verbot der Anti-Personen-Minen

Aufgaben
„ Ihr nennt uns die Zukunft. Aber wir sind auch dir Gegenwart“
•ursprünglich: kriegsgeschädigten Kindern helfen
•Jetzt: Wohl von Kindern und Frauen
•Verbesserte Lebensbedingungen für Kindern, insbesondere insbesondere in  Entwicklungsländern
•Verwirklichung der Rechte für Kinder
•Bekämpfung von Kinderkrankheiten

Verwaltung
•UNICEF-Zentrale in New York
•3 Vorstandsmitglieder
•Vorstand wird auf 5 Jahre ernannt
•Legen Politik fest, besprechen Programme und genehmigen Ausgaben
•Europazentrale in Genf
•Bundesgeschäftsstelle in Köln

Programme
•Zusammenarbeit mit Privatpersonen
•Hauptprogrammuniversale Kinderimmunisierung
•Unterstützung der AIDS-Aufklärungen
•Aktion „ Wasser ist Leben“
•Hilfe in Entwicklungsländer
Indien:„ Schulbank statt Knüpfstuhl“
Nepal: Ausbildung von Lehrern
Philippinen:Rettung von Straßenkindern
Brasilien: Programm gegen Mädchenprostitution

UNICEF in Deutschland
•Bundesregierung keine vertraglichen Verpflichtungen
•Sitz in Köln mit Schirmherrin derzeitig Eva Köhler
•Finanzierung durch Spenden und Grußkarten
•Spendenskandal am 21.04.08: Rücktritt des Managers Jürgen Heraeus

Botschafter
•1954 hatte Direktor Maurice Pate Idee
•Motivation zum Spenden
•Botschafter informieren sich vor Ort
•Erster „Botschafter der Herzen“: Komiker Danny Kaye
•1968: Peter Ustinov
•Es folgten
•Audrey Hepburn, Roger Moore, Robbie Williams u.w.
•In Deutschland: Sabine Christiansen (1997)
•Claudia Schiffer, Michael Mittermeier, Oliver Bierhoff

Quellen
•http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,415544,00.html
•www..unicef.de
•http:://www..bmz.de/de/wege/multilaterale_ez/
•akteure/uno/unicef/index.html
•www.bpd.de
•http://dip.bundestag.de/btd/14/082/1408227..

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort