Mischa Barton

Mischa Barton Name: Mischa Anne Barton Geubrtstag: 24. Januar 1986 in London, England 2 Schwestern: Namens Hania und Zoe Fakten:
• Im Alter von vier Jahren zog sie dann mit
ihrer Familie nach New York (Manhattan)
um, wo sie bis heute lebt.
• Vater Paul ist Börsenmakler, Mutter Nula
eine ehemalige Fotografin
• Kam auf Platz 4 bei der deutschen FHM
Wahl “100 Sexiest Women 2005”
• Wurde zum ‘It Girl 2003′ gewählt
• Ist die Frontfrau von Neutrogena
• Ist halb Britisch, halb Irisch
• Ihre Spitznamen sind “Meesh” oder
“Meep”
• Trifft sich im Moment mit Brandon Davis
• Ihr Lieblingsbuch ist “A Confederacy of Dunces” von John Kennedy Toole
• Ihre Lieblingsautoren sind William Shakespeare und George Orwell
• Ihre Lieblingsfilme sind “Say Anything…”, “Almost Famous”, “The Godfather”
• und “The Graduate”
• Ihr berufliches Vorbild ist Marisa Tomei
• Ihre Lieblingsbands sind “The White Stripes”, “Outkast” und “Incubus”
• Hat eine Katze namens Angelo
• Wirkte im Musikvideo des Songs „Addicted“ von Enrique Iglesias mit
• Isst am liebsten Schokolade und Sushi
• Hat nach eigenen Angaben eine “Strumpfobsession”
• “Mischa” bedeutet im Russischen soviel wie “Bärchen”
• “Mischa” ist im Russischen der männliche Kosename für Michael
• Ist begeisterter SpongeBob Fan
Biographie
Mit 8 wurde sie während eines Sommercamps von einem Talent-Scout entdeckt, der sie beim Vorsprechen eines Monologs über Schildkröten sah. Mit neun Jahren begann ihre Karriere im New Yorker Theater, wo sie die Hauptrolle in Tony Kushner’s “Slave” erhielt. Darauf folgten weitere Stücke wie “Where the Truth Lies”, “One Flea Spare” und “Twelve Dreams”. Außerdem nahm sie am Shakespeare Festival in New York City teil. Ihr Fernsehdebüt gab Mischa 1996 in der Serie “All my Children”, in der sie drei Jahre lang in der Rolle der Lily zu sehen war. 1997 war sie dann in ihrem ersten TV-Film “Heimliche Freunde” zu sehen und schaffte noch im selben Jahr mit “New York Crossing” den Sprung auf die große Leinwand. Im darauffolgenden Jahr machte sie mit “Pups” wieder auf sich aufmerksam. Ihr Talent sprach sich herum und so ergatterte sie nur kurze Zeit später kleinere Nebenrollen im Blockbuster “The Sixth Sense” sowie “Notting Hill”, wo sie an der Seite von Bruce Willis, Hugh Grant und Julia Roberts zum ersten Mal mit den “ganz Großen” zu sehen war.
Zwischendurch spielte sie als Gaststar in acht Episoden der Serie “”Once and Again” (1999) mit. Mischa bekam ihre erste größere Hauptrolle in “Mittendrin und voll dabei” (2000), in dem sie sich schon im Alter von 14 Themen wie Erwachsenwerden und Sex annahm. Dem Mainstream-Publikum zeigte sie sich 2001 im Drama “Lost and Delirious” , wo sie als Mary an der Seite von Piper Perabo und Jessica Paré spielte. Mit “Tart – Jet Set Kids” folgte 2002 dann ein weiteres Drama, in dem sie ihr Können unter Beweis stellte.
Im Jahr 2002 verpflichtete sie Walt Disney für eine Rolle in “The Ring of Endless Night”, für den sie eine Zeit lang in Australien war. Ein Jahr später kam sie in “Octane” an der Seite von Madeleine Stowe und Bijou Philips erneut in die Kinos. Der Erfolg blieb dem 11 Millionen teuren Horrorstreifen jedoch größtenteils verwährt.
2003 gelang Mischa dann jedoch mit einer Hauptrolle in der US-Erfolgsserie “O.C. California” der große Wurf und der endgültige internationale Durchbruch.
Neben der Schauspielerei modelt sie hin und wieder (u. a. für Calvin Klein) und ist Frontfrau der Pflegeserie Neutrogena. Bereits in der Grundschule wurde sie als Musterschülerin gelobt und hat den ehrgeizigen Wunsch nach der High School die Yale School of Drama in New Haven (New England) zu besuchen.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort