Kinder Gottes

Kinder Gottes (Family of Love)
Allgemeines:
Die Sekte wurde 1968 in Kalifornien von David Brandt Berg (1919-1994) gegründet.
Seit Bergs tot übernahm seine Witwe Karen Zerby (alias Maria) die Sekte.
Die Sekte selbst bezeichnet sich als Zusammenschluss unabhängiger
Missionarsgemeinschaften. Die christlichen Kirchen in Deutschland und der Schweiz
bezeichnen die „Kinder Gottes“ als Sekte.
Es gibt etwa 12000 voll- und teilzeitig aktive erwachsene Mitglieder in der Sekte.
Diese leben in 1400 Zentren oder Wohngemeinschaften in über 100 Ländern. Die
Mitglieder leben dort mit ihren Familien und werden in ihrem Dienst oft von den
Kindern begleitet.
Gründung:
Da David Bergs Eltern in ihrer Religion sehr aktiv waren, half er in seiner Jugendzeit
oft bei ihrer evangelischen Arbeit mit. Im Jahr 1941 meldete er sich bei der Armee
und wurde zum Militärdienst geschickt. Er wäre fast an einer Lungenentzündung
gestorben. Darauf entschloss er sich sein Leben wieder in den Dienst der Kirche zu
stellen, da er dachte er wäre wie durch ein Wunder geheilt worden. Weitere 27 Jahre
arbeitete er als Pastor und in verschiedenen Aufträgen der Kirche. 1968 empfing er
den Ruf Gottes, die Gute Nachricht den Hippies zu mitzuteilen. Er fing zusammen mit
seinen Kindern an die jungen Leute zu missionieren. Daraus entstand die Sekte „Die
Familie“. Heute engagieren sich Mitglieder in missionarischer und humanitärer Arbeit
in über 100 Ländern auf der ganzen Welt.
Geschichte:
Ab 1974 wurde „Love Bombing“ und „Flirty Fishing“ veranstaltet. Dabei sollten durch
sexuelle Handlungen Mitglieder hinzugewonnen werden. Für diese Praktiken gab es
schriftliche Anleitungen. Die Sekte wurde dadurch mit Prostitution in Verbindung
gebracht. Nach eigenen Angaben der Sekte wird das „Fishing“ seit 1987 nicht mehr
ausgeführt, da die Ansteckungsgefahr von AIDS zu groß sei.
David Berg kommunizierte mit den Mitgliedern der Sekte nur über die so genannten
„Mo Letters“. Diese Kommunikation stoppte erst mit seinem Tod.
Im Jahr 1999 löste sich die Sekte offiziell auf, da in den USA ein Gerichtsverfahren
drohte. Dennoch existierte die Sekte unter dem Namen „Family of Love“ weiter. Ein
Drittel der Mitglieder verlas die Gemeinschaft.
Im Jahr 2005 begang das ehemalige Mitglied Ricky Rodriguez Suizid, nachdem er
seine Erzieherin ermordet hatte. Er war ein Sohn Karen Zerbys. Und wurde schon
als Kleinkind Davidito (span. für „kleiner David“) genannt. Er wurde schon damals als
Nachfolger von David Berg aufgebaut. Die Sekte veröffentlichte eine Schrift in der er
als Objekt pädophilier Handlungen von Frauen gezeigt wurde. Zu diesem Zeitpunkt
war er kein Mitglied der Sekte mehr.
Viele ehemalige Mitglieder, die in die Sekte hineingeboren wurden, sagen, dass sie
als Kind missbraucht wurden. Der Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen war aber
laut eines Rundschreibens seit dem Jahr 1986 verboten. Dem war aber laut
ehemaliger Mitglieder nicht so. In den späten 70ern gab es einige „Mo Letters“ in
denen der Sex mit Kindern gebilligt wurde, „Solang dies in Liebe geschah“ hieß es.
Neue Mitglieder sollten von anderen Religionen abgeworben werden. Ende der 90er
Jahre soll die Sekte 9000 Anhänger gehabt haben, darunter 6000 Minderjährige.
Rose McGowan wuchs in der Sekte auf. Als das Leben in der Gemeinschaft
unerträglich wurde flüchtete sie nachts. Auch die Familie der Brüder River
(Schauspieler †1993) und Joquin (Musiker und Schauspieler) Phoenix gehörte bis
1977 dieser Sekte an und verbreiteten die Lehre vor allem in Mittel- und Südamerika.
Lehre:
Die offiziellen Ziele der Vereinigung sind die weltweite Evangelisation; die Gründung
von Gemeinschaften, die „in brüderlicher Liebe“ leben; christliche Erziehung der
Kinder und Verkündigung der bevorstehenden „Endzeit“. Bei diesem
Weltuntergangsszenario werden nach Überzeugen der Anhänger nur die Mitglieder
der „Familie“ überleben.
Die Kinder der Mitglieder werden zumeist privat unterrichtet.
Mitglieder verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit Verkauf von Büchern, CDs und
Spenden. Jedes Mitglied verliert seinen gesamten Besitz beim Eintritt in die Sekte.
Tätigkeiten von Mitgliedern:
– Hilfe für Drogensüchtige und Obdachlose
– Versorgung und seelische Unterstützung von Erkrankten und Notleidenden
– Persönliche Beratungsgespräche in Gefängnissen und
Jugenderziehungsanstalten
– Dienste in Flüchtlingslagern
Fragen:
1. Wann und von wem wurde die Sekte gegründet?
2. Wie werden die Rundschreiben genannt?
3. Wie viele Mitglieder hat die Sekte weltweit?
4. Wie heißt die aktuelle Führerin der Sekte?
Quellen:

http://www.diefamilie.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Kinder_Gottes_%28Neue_Religi%C3%B6se_Bewegung

%29

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort