Erörterung: Ist Sport im Verein am schönsten?

Erörterung: Ist Sport im Verein am schönsten?
Dies ist die Frage mit der ich mich in dieser Erörterung auseinander setzen will.
Man muss im Sport natürlich unterscheiden zwischen dem, den man in der Mannschaft tut und den, den man für sich alleine macht. Die Sportarten in denen man Wettkämpfe bestreitet und die, die man zum Spaß ausführt. Da stellt sich die Frage welche Vorteile der Verein im Allgemeinen bringt. Und natürlich darf man hier auch nicht die Gegenseite vergessen. Wann wird der Verein lästig? Beginnen wir zunächst mit den Nachteilen eines Vereins.
Nicht für jeden Menschen sind die vorgegeben Trainingszeiten, welche ein Verein oder eine Mannschaft mit sich bringt, in Ordnung. Manche ziehen es vor, selbst bestimmen zu können wann man gerade Lust auf Bewegung hat. Beim Fußball zum Beispiel kann man nicht einfach sagen: „Heute habe ich keine Lust!“. Denn dort muss sich die ganze Mannschaft nach den festegelegten Terminen richten. Das ist in ein paar Fällen ziemlich ungünstig und kann sogar dazu führen, dass die Person die Freizeitaktivität als ungewollten Zwang empfindet. Es kommt zur stetigen Unlust und der Sport wird zum lästigen Termin.
Außerdem muss man die Mitgliedschaftskosten auch berücksichtigen. Es ist nicht Sinn und Zweck seinen letzten Euro in seine Freizeit zu investieren. Bei Sportarten wie zum Beispiel Golf, Reiten, Motocross- Fahren oder Polo übersteigen die Preise manchmal die finanziellen Möglichkeiten.
Zu dem könnte man sich unter Druck gesetzt fühlt, wenn man sich vor den anderen Teamkameraden nicht blamieren will. So wird der Sport zum Kampf um das Image bei anderen.
Zum anderen jedoch kann der Druck der Anderen auch aufbauen und einen motivieren. Bei der Leichtathletik zum Beispiel, ist es von Vorteil wenn man einen „Gegner“ hat, der einen vorantreibt und mitzieht.
Auch die Veranstaltungen und Ausflüge, die fast jeder Verein organisiert, bringen Spaß und machen eine Mannschaft zu einer Einheit.
Im Verein entstehen viele Freundschaften die manchmal ewig halten. Es ist die ideale Gelegenheit um Leute aus der Umgebung näher kennen zu lernen und mit ihnen viel zu unternehmen.
Die vom Verein gestellten Trainer sorgen für kompetente Schulung und werden zum vertrauten Ansprechpartner.
Doch das wichtigste Pro- Argument ist, das der Verein fast jede Organisation übernimmt und sich das Mitglied um nichts mehr kümmern muss. Für Ausstattung, Kleidung und Trikot ist meistens gesorgt. Die Trainingsgelände sind reserviert und die Wettkämpfe bis ins Detail geplant.
Ich finde die Frage: „Ist Sport im Verein am schönsten?“ durchaus gerechtfertigt, da viele Nachteile wie Trainingszeiten, Kosten und Druck zum Problem werden können. Zum anderen finde ich trotzdem, dass die erdrückenden Pro- Argumente überwiegen. Denn
Veranstaltungen, kompetente Trainer und Organisation des Vereins erleichtern einem die sportliche Beschäftigung. Deshalb bin ich der Meinung das Sport im Verein mehr Spaß macht und er so einfach am schönsten ist.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort