Das Wirtschaftswunder

Das Wirtschaftswunder
Wirtschaftswunder: Bezeichnung für die schelle wirtschaftliche Erholung und das anhaltende Wirtschaftswachstum in Westdeutschland nach 1948
Grund: -Währungsreform
-scheller Aufbau der Städte und der Industrie
-günstige Exportbedingungen
-Aufbauwille der Bevölkerung
-Marshallplan
-politische Einbindung in den Westen und Verflechtung mit der
Weltwirtschaft
Folgen:
-1952: BRD erreicht Produktionsniveau des Vorkriegsstandes
-1953 bis 1960: BSP steigt um mehr als 61%
-1961: Arbeitslosentiefstand von unter 1%
-Ende der 50’er Jahre: Ende des Wirtschaftswunders
-allgemeine Verbesserungen im Lebensstandard der Bevölkerung
-Lohnzuwächse
-Änderung des Alltages und Konsumverhaltens
-Proteste der Jugend gegen Wohlstandsorientierung mit Rock’n’Roll
-Veränderungen in der Wirtschaft
1. Veränderungen im Konsumverhalten :
-Luxusgüterkauf wie z.B:
-Auto
-elektrische Haushaltsgeräte
-Urlaub (Massentourismus)
2. Veränderungen der Jugendkultur
-Proteste gegen Wohlstandskultur
-neue Leitbilder:
-Coca Cola
-Jeans
-Rock’n’Roll
-amerikanisch geprägt
3. Veränderungen in der Wirtschaft/Landwirtschaft
-Ertragssteigerung in der Landwirtschaft durch Maschinen bei gleichzeitigem Rückgang der
Beschäftigten
-Frauen nehmen aktiv am Arbeitsleben teil
-Wirtschaftswachstum
-nicht alle Bevölkerungsgruppen profitieren vom Wirtschaftswunder wie z.B. Rentner oder kinderreiche Familien, doch durch entsprechende Gesetze wird Angleichung erzielt

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort