Ausländer

Sollte jeder Ausländer, der nach Deutschland einwandert einen Sprachkurs machen müssen?
Erörterung:
Einleitung
Da Deutschland heutzutage eine Multikultur ist, entscheiden sich viele Menschen nach Deutschland einzuwandern. Doch sich zu integrieren fällt oft schwer, da erst die deutsche Sprache erlernt werden muss. Vor allem wenn der Migrant bzw. die Migranten auf sich allein gestellt ist/sind. Daher sind Probleme für die Zukunft vorprogrammiert. Durch die fehlende Sprachkenntnis der Eltern geprägt werden ausländische Kinder daher oft im jungen Alter gehänselt und ausgeschlossen. Dies kann wiederum zu sozialen Defiziten führen. Doch ist es möglich und gerecht zu erwarten, dass jeder Einwanderer die deutsche Sprache bereits beherrscht? Bedenkt man, dass viele Flüchtlinge diese Zeit nicht haben. Auf die Vor- und Nachteile eines Sprachkurses vor der Einwanderung gehe ich im folgenden Aufsatz ein.
Hauptteil
Was spricht dafür?
Da viele Ausländer mit dem Vorurteil leben müssen sich nicht sozial zu benehmen und die deutsche Sprache nicht richtig zu beherrschen, sollten diese betroffenen Migranten auf ihre Sprachrichtigkeit achten und sich im vorhinein bilden. Sobald dadurch immer mehr Einwanderer deutsch sprechen können, werden diese auch die Vorurteile und ihren schlechten Ruf los. Diesen Ruf erhalten sie immer dann, wenn sie z.B. beim Einkauf nicht mit den Verkäufern und Kassierern kommunizieren können. So kommen wir auch zum zweiten Aspekt, der für eine Deutschkenntnis als Voraussetzung ist, denn somit hat man schon im Vorhinein keine Probleme mit Einkaufen. Nimmt man diese Aspekte alle zusammen kann man von einer besseren Integration sprechen und somit wird den Ausländern das Gefühl gegeben ein Teil von Deutschland zu sein.
Was spricht dagegen?
Die meisten Einwanderer stammen aus ärmeren Ländern, bzw. aus sozial noch nicht so weit entwickelten Ländern und besitzen nicht das nötige Geld, um sich solch eine Bildung zu leisten. Vor allem ist es in Ländern wie z.B. in Indien oder in der Türkei sehr schwer als Frau gebildet nach Deutschland zu kommen. Doch ein weitaus größeres Problem sind die Krisengebiete, wie derzeit Irak oder Libanon. Flüchtlinge haben nicht die nötige Zeit, um noch im Voraus deutsch zu lernen. Dort geht es um Leben und Tod. Würde Deutschland in solchen Fällen nicht bereit sein zu helfen und die Flüchtlinge ins Land lassen, würde das dem Ruf sehr stark schaden, wobei wir uns heute noch mit unserer schlimmen Geschichte auseinandersetzen müssen.
Schluss
Nachdem ich alle Argumente durchdacht habe, bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass ich gegen einen Sprachkurs als Voraussetzung zur Einwanderung in Deutschland bin. Zu diesem Entschluss kam ich, da es zwar relativ sinnvoll ist einen Kurs zu belegen, doch aus Erfahrung weiß ich, dass dies oft nicht möglich ist. Die Menschen kommen mit Hoffnung nach Deutschland, um ihr Leben in die Hand zu nehmen, da es in ihrer Heimat nicht möglich ist. Einen Deutschkurs kann man auch in Deutschland machen, daher finde ich die Idee an sich gut, sodass ich teilweise für die Idee spreche.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort