Photosynthese

Photosynthese – Zellatmung
Am Mittag (betreibt Fotosynthese): Volles Sonnenlicht, Sauerstoffproduktion: groß,
Kohlenstoffdioxid: gering
In der Nacht (Keine Fotosynthese, nur Zellatmung) : kein Sonnenlicht, Sauerstoffproduktion: groß,
Kohlenstoffdioxid : gering
Am Frühen Morgen (geringe Fotosynthese, betreibt Zellatmung) wenig Sonnenlicht,
Sauerstoffproduktion: mittel, Kohlenstoffdioxid: mittel, Kompensationspunkt
Nenne die Wortgleichung der Fotosynthese:
Aus Kohlenstoffdioxid und Wasser entsteht – durch Energiezufuhr (Licht; Chlorophyll) –
Traubenzucker (Glucose) und Sauerstoff.
Wozu dienen die Wurzelhaare:
Die Wurzelhaare dienen zur Oberflächenvergrößerung, dadurch kann mehr Wasser aufgenommen
werden.
Erkläre die Abhängigkeit der Photosynthese zum Licht:
Um Photosynthese zu betreiben brach die Pflanze/die Bakterien Licht. Je stärker das Licht . desto
mehr Photosynthese kann betrieben werden.
Erkläre die Abhängigkeit der Photosynthese zur Temperatur:
Je höher die Temperatur, desto mehr Photosynthese kann betrieben werden. Die RTG-Regel
(Reaktionsgeschwindigkeits-Temperatur-Regel) besagt, dass sich bei einer Erhöhung um 10°C die
Photosynthese lesitung verdoppelt.
Worüber gelangt Kohlenstoffdioxid in das Blatt:
Über die Spaltöffnung in der Epidermis , die sich auch schließen lässt.
An welchen Stellen wird der Kreislauf gestört:
Der Stoffkreislauf wird durch die vielen Abgase gestört. Denn bei der Kohlenstoff-Aufnahme werden
auch die Schadstoffe aufgenommen.
Wie greift der Mensch in den Stoffkreislauf ein:
Damit nicht mehr zu viele Abgase in die Luftgelangen werden In Schornsteinen und Autos Filter
eingebaut. Außerdem werden in großen Städten Parklagen angelegt, deren Pflanzen den von den
viele Autos ausgestoßenen Kohlenstoffdioxid wieder in Sauerstoff umwandeln sollen.
Erkläre die folgenden Begriffe:
Nachhaltigkeit
Die ökologische, wirtschaftliche und soziale Funktion eines Ökosystems darf nicht gestört werden.
Für den Wald bedeutet das, dass nur so viele Bäume abgeholzt werden dürfen, wie nachgepflanzt
werden.
Kurrikula
Es ist die Wachsschicht eines Blattes, die zum einen zum Schutz und zum anderen Wasser abweisend
wirkt.
Palisadengewebe
Es ist ein Gewebe im Blatt, dass Palisadenartig angeordnet ist
Epidermis
Es ist das Abschlussgewebe, dass angereiht angeordnet ist. Dient zum Schutz.
Leitbündel
Transport von Wasser und Nährstoffen.
Gefäßteil
Wasserleitung, tote Zellen ohne Zwischenwände -> dünne Rohre, in denen Kapitalkräfte wirken.
Kambium
Lebende Zellen, Zwischenwände mit Pollen Bildungsgewebe ermöglicht das Entstehen von allen
Zellen
Erläutere folgenden Versuch:
Bei einer verholzten Sprossachse werden durch einen ringförmigen Schnitt die äußeren Schichten
durchtrennt, in denen die Siebteile liegen. Die Gefäßteile bleiben unversehrt. Auch nach einigen
Tagen welken die Blätter nicht. Nach ca. 3 Wochen stirbt die Pflanze ab.
Das Wasser wird von unten nach oben durch verschiedenen Salzgehalt nach oben befördert. Wird
der Siebteil abgeschnitten kann kein neues Wasser mehr nach oben transportiert. Nach den 3
Wochen ist der bestehende Wassergehalt aufgebraucht und die Pflanze stirbt. Auch das untere Ende
kann nicht weiterleben, da es die Nährstoffe benötigt, die von oben nach unten in die Wurzel
gelangen.
Der Naturgelehrte PRIESTLEY hat Versuche zum Gasaustausch bei Pflanzen und Tieren durchgeführt.
Was bezeichnete er als „gute“ bzw. „schlechte“ Luft?
Was geschieht, wenn man eine Maus in ein geschlossenes Gefäß mit Luft mit einem hohen
Kohlenstoffdioxidgehalt setzt?
Erkläre, was sich bei dem Versuch (Aufgabe 5b.) ändert, wenn man zusätzlich einige Tage zuvor eine
Pflanze mit in das Gefäß gesetzt hat.
Erkläre auch deine Vermutung.
a) Als gute Luft bezeichnet er Luft mit einem hohen Sauerstoffgehalt. Als schlechte einen mit einem
hohen Kohlenstoffdioxidgehalt.
b) Sie wird die „gute Luft“ (hoher Sauerstoffgehalt) in schlechte (hoher Kohlenstoffdioxidgehalt)
durch ihre Atmung umwandeln. Nach einiger Zeit wird sie sterben, da Luft mit hohem
Kohlenstoffdioxidgehalt schlecht für sie ist.
c) Sie wird die „gute Luft“ (hoher Sauerstoffgehalt) in schlechte (hoher Kohlenstoffdioxidgehalt)
durch ihre Atmung umwandeln. Nach einiger Zeit wird sie sterben, da Luft mit hohem
Kohlenstoffdioxidgehalt schlecht für sie ist. Doch die vorhandene Pflanze wandelt das
Kohlenstoffdioxid wieder in Sauerstoff um und andersrum somit haben alle die Luft, die sie
brauchen.
Warum sollten Schnittblumen schräg und unter Wasser geschnitten werden? Erläutere beide
Maßnahmen.
Schräg, damit die Leitungsbahnen geöffnet werden. Die Oberfläche wird vergrößert.
Unter Wasser, damit sofort Wasser in die „Schnittwunde“ gelangt.
Wege des Wassers in einer Pflanze
Kohlenstoffdioxid gelangt über die Spaltöffnung, verteilt sich im Schwammgewebe und wird zu
Sauerstoff umgewandelt. Das Wasser in dem Blatt verdampft und gelangt als Wasserdampf hinaus.
Die Pflanze nimmt das Wasser im Boden mit Salz auf das in ihren Zellen enthalten ist je weiter in der
Pflanze desto höher der Salzgehalt. Salt zieht Wasser auf so gelangt durch die immer höhere
Salzkomprimierung das Wasser auch bis in die Blätter.

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort