Mutationen

Mutationen
Mutationen sind vererbbare Veränderungen der genetischen Information. Veränderungen der genetischen Information haben Auswirkungen auf das Produkt der Gene, die Proteine. Aminosäuren werden in falscher “Form” zusammengebaut, das Resultat sind Proteinen, die in ihrer Funktion gestört sind. Unter Umständen führt dies bis zum vollständigen Funktionsverlust einzelner Proteine. Mutationen sind selten, und die Natur hat entsprechende Reparaturwerkzeuge erfunden, die die Gefahr von Mutationen herabsetzt.
Mutationen sind aber auch wichtig um die Evolution zu gewährleisten. Durch die Selektion wird eine Mutation auf ihre Durchsatzfähigkeit geprüft. “Falsche” Proteine können neue bisher unbekannte Stoffwechselwege ausführen, und so dem betroffenen Organismus Vorteile verschaffen.
Verschiedene Arten von Mutationen
Man unterscheidet zwischen Genom- und Chromosomen-Mutationen auf der einen Seite und Gen-Mutationen auf der anderen Seite. Genom-Mutationen: starke Veränderungen des gesamten Genoms. Die Trisomie fällt unter diese Kategorie.
Ort der Mutation
Jede Zelle kann jederzeit mutieren! Auswirkungen, wenn eine Mutation stattfindet in:
• Zellen der Keimbahn: Übertragung auf die Nachkommen
• Soma: Vermehrung nur im Individuum während der Embryonalentwicklung: Mosaikflecken z. B.: weiße Haarlocke (begrenzter Albinismus), ein braunes und ein blaues Auge

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort