Die Schleiereule

Die Schleiereule
Auffällig ist der weiße, herzförmige Gesichtsschleier, der dieser Eule den Namen gab. Der Rückgang natürlicher Nistplätze hat sie bei ihrer Auswahl stark vom Menschen abhängig gemacht, weil sie hauptsächlich auf Dachböden und in Nischen von Scheunen und Kirchen brütet.
Besonders im Winter ist sie auf diese Behausungen angewiesen und seit altersher für den Menschen ein nützlicher Vogel, weil sie dort die Mäuse jagt. Während der Brutzeit verfüttern sie täglich ca. 30-40 Mäuse an die schnell wachsenden Jungen. In guten Mäusejahren brüten sie auch ein zweites Mal.
Art: Schleiereule (Tyto alba)
Gattung: Schleiereulen (Tyto)
Familie: Schleiereulen (Tytonidae)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Klasse: Vögel
Stamm: Wirbeltiere

Ähnliche Referate

Hinterlasse eine Antwort